Pflegefachkraft


Ein Beruf mit Zukunft, denn ...

  • ... Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten sind gefragt.

  • ... die Ausbildung ist europaweit anerkannt.

  • ... er beinhaltet abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben.

  • ... er bietet zahlreiche Karrierechancen (viele Fort- und Weiterbildungen).


Berufsbild

Die Pflegeausbildung der Zukunft ist eine Ausbildung zur Pflege von Menschen aller Altersgruppen und in allen Versorgungsbereichen (= generalistische Ausbildung) oder: Sie ist somit eine generalistische Ausbildung

Ab dem 01. August startet die neue Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann an den BBS Cadenberge.

Diese Ausbildung löst die Gesundheits- und Krankenpflege-, Kinderkrankenpflege- und die Altenpflegeausbildung ab.


Ziele

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann befähigt die Auszubildenden Menschen aller Altersstufen in den allgemeinen und speziellen Versorgungsbereichen der Pflege pflegen zu können. Sie arbeitet dabei auf dem aktuellen Stand pflegewissenschaftlicher und medizinischer Erkenntnisse.


Ausbildungsaufbau- und Organisation

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie beinhaltet mindestens 2100 Stunden Theorie und 2500 Stunden Praxis und schließt mit einer staatlich anerkannten Abschlussprüfung (schriftlich, mündlich und praktisch) ab.

Aufgebaut ist die Ausbildung in theoretischem und praktischem Unterricht sowie in geblockter praktischer Ausbildung mit umfangreicher Praxisanleitung in den verschiedenen Bereichen der Pflege. Der theoretische Unterricht und die praktische Ausbildung erfolgen aufeinander abgestimmt. Die Pflicht- und Vertiefungseinsätze werden von der Schule zentral organisiert.

Diese werden in den verschiedenen Ausbildungsbetrieben absolviert, wie:

  • Stationäre Akutpflege (Krankenhaus)

  • Stationäre Langzeitpflege (Altenpflegeheim)

  • Ambulante Pflege (Ambulante Pflegedienste)

  • Pädiatrische Versorgung (Kinderpflege)

  • Psychiatrische Versorgung

  • weitere Einsätze


Der (schulische) Weg dorthin

Die für den Beruf erforderlichen Fähigkeiten/Kompetenzen werden in einem breitgefächerten Unterricht vermittelt (gefördert). Dieser weist neben theoretischen auch praktische Inhalte auf wie Übungen im Pflegepraxisraum, Projektarbeiten, Expertenbesuche (Experteneinsätze), Fachmessebesuche, externe Seminare, wie Begleitung von schwerstkranker und sterbender Menschen. Ferner werden die Fähigkeiten zum selbst organisierten Lernen gefördert.


Aufnahmevoraussetzungen

  • mittlerer Schulabschluss - Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) oder ein gleichwertiger Bildungsstand.

  • Hauptschulabschluss plus zusätzlich abgeschlossene (1) mindestens zweijährige Berufsausbildung oder(2) erfolgreicher Abschluss der Berufsfachschule Altenpflegehilfe oder die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenpflegehelferin/Krankenpflegehelfer („alte Helfer-Ausbildungen" nach Landesrecht) oder (3) abgeschlossene Pflegeassistentenausbildung (hier ist eine Verkürzung um ein Jahr möglich).

  • erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulausbildung.


Anmeldung

Zur Aufnahme an den BBS Cadenberge sind folge Dokumente einzureichen:

  • Anmeldung (über BoB)

  • beglaubigte Abschlusszeugnisse

  • Lebenslauf

  • Nachweis über die gesundheitliche Eignung durch eine schriftliche Bestätigung des Hausarztes (darf nicht älter als drei Monate bei Beginn der Ausbildung sein)

  • Erweitertes Führungszeugnis (nicht älter als drei Monate bei Beginn der Ausbildung sein)

  • Ausbildungsvertrag für die praktische Ausbildung in einer Pflegeeinrichtung (Krankenhaus, Pflegeheim, ….)


Es stehen 24 Ausbildungsplätze zur Verfügung.


Ansprechpartner

Michael Willmann

Kontaktieren